Evolutionstheorie setzt sich fort – Online Business starten, um den Anschluss nicht zu verpassen

Ein Gedanke, der mir gerade auf dem Nachhauseweg in den Sinn kam. Die Evolution macht keinen Halt. Und wir sind gerade dabei einen mächtigen Evolutionssprung hinzulegen. Vor 20 Jahren noch, nahm kaum ein Durchschnittsbürger das Wort Internet in den Mund. Okay. Es ging da gerade los mit den 56K Modems. Und heute? Heute werden die Kids in eine digitale Welt geworfen. Sie wachsen auf, mit Facebook und Whatsapp, als wäre es das normalste der Welt, wie die Luft um uns herum. Und genau dahin geht der Trend auch immer weiter.

 

Internetevolution

Mark Zuckerberg, hält jedoch bei Facebook längst nicht an. Im Gegenteil, jetzt gibt er erst recht Gas. Mit seinem neuen Projekt internet.org startet er einen neuen Meilenstein in der Weltgeschichte.

Die Idee: Die gesamte Welt vernetzen.

Ausgangspunkt: 2/3 Der Welt hat noch keinen Internetanschluss.

Durchführung: Drohnen, solarbetrieben, spannen ein Netz um die Welt und machen es möglich in den entferntesten Winkeln der Erde, auf das Internet zugreifen zu können.

 

Irgendwie klingt das ein bisschen erdrückend. Aber in wie weit das ganze ein Fluch oder ein Segen für die Menschheit darstellen wird, sei mal dahingestellt. Fakt ist, dieser Schritt wird kommen. Und man muss sich anpassen. Bisher hat sich das Internet rasend schnell verbreitet und es hat bisher ja keinem geschadet. Irgendwo bin ich auch noch ein wenig konservativ eingestellt. Ich habe als Kind diesen Sprung in die digitale Welt live mitgemacht und selbst mir ging das alles eigentlich zu schnell. Aber die digitale Evolution breitet sich aus, sie ist eine gewaltige Welle und entweder man lernt sie „surfen“ oder man geht baden.

Elisha’s DaughtersElisha and his wife have three daughters. He wants to teach them that they can follow their dreams and become leaders, and he uses information from Free Basics to empower his girls.

Posted by Internet.org by Facebook on Mittwoch, 11. November 2015

 

Digitale Evolution, die neue industrielle Revolution

Für mich stellt die digitale Evolution ein bisschen das dar, was man im Geschichtsunterricht als die industrielle Revolution gelehrt bekommen hat. Ford mit seiner Einführung zur Massenproduktion und der Fließbandfertigung in der Automobilherstellung. Er schaffte es durch die Massenproduktion, einem jedem die Möglichkeit zu geben ein Auto zu besitzen.

Die digitale Evolution vollbringt es heute jedem ein eigenes Business zu besitzen. Es ist wesentlich einfacher geworden sich selbstständig zu machen und Werte zu schaffen. Denn in einer rasanten digitalen Zeit, transformiert sich Information zum neuen Nahrungsmittel. Der Unternehmer muss Up2Date sein. Er muss sich informieren, sich weiterbilden und schneller sein, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Wo in der realen Welt, Parameter wie Standort darüber entscheiden, ob man ein erfolgreicher Unternehmer wird, ist es in der digitalen Welt die Reichweite und das Marketing alleine. In der realen Welt kann es der beste Sushi-Laden in ganz Asien sein, ich komme höchstens im Urlaub dazu, dort speisen zu dürfen. In der digitalen Welt kann jeder, jeden, jederzeit besuchen.

 

Es ist leicht Unternehmer zu werden

  • Beabsichtigte man früher Beispielsweise ein Lokal, oder einen Laden aufzumachen, so musste man neben Werbeaktionen und passende Standortauswahl, Mitarbeiterbeschäftigung und Materialkosten, auch Miete mit einrechnen. Heute reicht es eine Webadresse mit zugehörigem Webspace, für gewisses Kleingeld zu mieten. Das ist ein enormer Vorteil im Vergleich zu früheren Vorhaben, selbstständig zu werden.

 

  • Ist ein Onlinebusiness aufgesetzt, ist es 24/7 erreichbar. Es gibt keine Ladenschlusszeiten.

 

  • Marketing ist dank Facebook und Googleanzeigen so einfach und günstig wie noch nie. Ich weiß leider nicht wie teuer es ist, eine 12 m² große Werbeanzeige in der Stadt aufzuhängen. Aber bei Facebook kann man bereits für 5 € pro Tag Werbung schalten. Und die Reichweite ist größer.

 

  • Ein Onlinebusiness ist skalierbar. Die Reichweite wächst und wächst. siehe Facebook. Immer noch kein Wachstumsende in Sicht. Jeden Tag tausende neue Profile.

 

 

Arbeitsplatz der Zukunft

Fakt ist, das Internet bietet enorme Möglichkeiten selbst etwas auf die Beine zu stellen und diese Welle mit zu reiten. Ich finde es fast ein bisschen Schade, dass ich nicht schon vor Jahren auf den Zug gesprungen bin, aber besser spät als nie. In den USA ist es längst Trend, dass jeder sich ein kleines nebenberufliches Einkommen erwirtschaftet und die Chancen des Internets nutzt. Ob es ein Blog ist, eine Nischenwebseite, ein Youtube Kanal oder ein Onlineshop.

Fakt ist, in der heutigen Zeit ist kein Arbeitsplatz in der realen Wirtschaft mehr sicher. Maschinen übernehmen die einfachen Tätigkeiten. Lohndumping auf Vorzugsmarsch. Lediglich die Wissens basierenden Berufe, wie Ingenieure, Ärzte, Anwälte und Informatiker werden bestehen. Doch was wenn man nicht studiert hat? Ich bin ein Fan von: Sein Schicksal in die eigene Hand nehmen.

Selbst mit einem lokalen Business, lässt sich durch eine Onlinepräsenz eine größere Reichweite greifen, die doch an den Laden, um die Ecke, immerhin mal wieder erinnert.

 

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.