Fitness Training ohne Geräte – Training mit eigenem Körpergewicht Zuhause

Fitness Training ohne Geräte

Viele melden sich entsprechend ihrer Vorsätze im Januar im Fitnessstudio an und versuchen abzunehmen. Doch spätestens im März bleiben die Fitnessstudios wieder leer. Manche brauchen den Druck und den Zwang, ins Fitnessstudio zu gehen, um in einer Atmosphäre zu sein, die einen zwingt zu trainieren. Aber Menschen wie ich, mögen das Fitnessstudio nicht. Es sind meistens zu viele Menschen auf einem kleinen Raum. Es ist stickig. Es ist eng und es ist nervig.

Wenn ich trainieren will, will ich nur meinen Körper, die Musik und den Raum um mich herum wahrnehmen. Ich will keine Möchtegern vor mir vor dem Spiegel sehen. Ich will mich nicht mit den Ausführungen beeilen, nur weil jemand anderes auf dieses Gerät wartet.

Ich will mein Training machen.

Deswegen habe ich mir mein eigenes Training zusammengelegt. Ich trainiere schon seit dem ich vier Jahre alt bin, mehr oder weniger, je nach Lebenslage. Es ist eine meiner stärksten Gewohnheiten. Wenn ich länger nicht trainiere, habe ich Entzugserscheinungen. Deswegen habe ich es mir zu Mission gemacht auch andere Menschen für den Sport mit dem eigenen Körpergewicht zu motivieren. Denn man kann ihn zeitlich viel besser in den Tag legen und ihn für die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Wenn du Muskeln aufbauen willst, musst du dem Muskel neue Reize geben, ob diese Reize durch eine Maschine im Fitnessstudio, oder durch eine Hantel zu Hause, oder durch Handstandliegestütze kommen, ist dem Muskel egal, er soll nur brennen!

Achtung, die Musik könnte etwas laut sein.

 

 

Mein Training mit dem eigenen Körpergewicht

Es ist nicht ganz „nur“ das eigene Körpergewicht. Ich benutze auch eine Hantel. Wenn das Wetter draußen gut ist, gehe ich aber in der Regel raus und mache Klimmzüge, wie man es auf den zweiten Youtube Video sieht. Die Hantel benutze ich als 16 Kg für die angelehnten Curls und als 20 Kg Hantel für die freien Curls.

Ich achte nicht auf Wiederholungen, ich pumpe bis der Muskel brennt. Ich versuche dabei die Übungen ein bisschen zu variieren, um neue Reize zu setzen. Mein Trainingsablauf, seht ihr im Video. Auf den anderen Youtube Videos habe ich zum Teil auch andere Übungen. Ich war erst zwei Mal in meinem Leben im Fitnessstudio. Beide Male maximal eine halbe Stunde. Zumindest bei den professionellen McFlupp Ketten. Mir macht es dort keinen Spaß, und da ich Fitness zum Spaß mache und um einen gesunden Körper zu haben, bringe ich mich dort gar nicht erst hinein.

Es ist kreatives Training und wenn es draußen an der frischen Luft ist, nochmal gleich gesünder.

 

Hauptsache der Muskel brennt.

 

Der Vorteil vom Training mit eigenem Körpergewicht gegen Maschinen

Das Training im Studio und wie man auf dem Video mit Arnold sieht, ist dafür ausgelegt, die Muskeln isoliert zu reizen. Das mache ich auch gerne für den Bizieps und vor allem den Trizeps. Diese trainiere ich auch isoliert und mit einer extra Portion Aufmerksamkeit. Aber wenn man nicht gerade der nächste Mister Olympia werden will, sind gerade Trainingseinheiten wie Klimmzüge und Handstandliegestütze sehr gut für ein ausgewogenes Training.

Im Brust-, Schultern-, Rücken- und Bauchbereich haben wir viele einzelne Schichten von Muskeln, die auch auf einander bezogen sind. Damit eignet sich sehr gut das Ganzkörpertraining in Form vom Training mit dem eigenen Körpergewicht, um alle Muskeln effektiv gleichzeitig bedienen zu können. Der Vorteil ist, man spart dadurch auch Zeit und trainiert auf einer gesunden Ganzkörperbasis.

Fitness ist für mich ein Ausdruck von Freiheit. Es soll meinem Leben dienen. Nicht umgekehrt.

 

Hole dir die Fitness nach Hause:

Abnehmen ohne Hunger – Die Ernährungspläne*

60 Day Dream Body Programm*

30 Tage Pilates-Challenge*

Pilates and Friends Abo*

Bodywork360 Shred – Das beste Abnehmprogramm für den Sommer!*

Die 3 Lebensenergie-Konferenz – Entgiftung – alternative Medizin – Bewusstsein – gesunde Ernährung*

OMEGA-Kur*

Bikinifigur Coaching*

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.