LIFEHACK PASSIVES EINKOMMEN – Mein neues Buch zum Thema Passives Einkommen mit einem Blog

 

Worum geht es in diesem Buch?

In LIFEHACK PASSIVES EINKOMMEN* habe meine ganzen Erkenntnisse und Erfahrungen aus einem Jahr als Blogger in eine anfängerfreundliche Form geschrieben.

  • Es geht darum, wie man sich mithilfe eines Blogs passives Einkommen aufbaut.
  • Es geht darum, sich ein seriöses Geschäft im Internet aufzubauen, welches von sich aus Geld generiert und nur Positives in die Welt trägt.
  • Es geht darum, mithilfe des Blogs, in seiner Persönlichkeit zu reifen und die Selbsterkenntnis zu vertiefen.
  • Es geht darum, sich Stück für Stück die eigene Freiheit aufzubauen und dabei zu wachsen.
  • Es geht darum, ein paar Jahre härter und mehr zu arbeiten, um für immer frei zu sein.

 

Worum geht es in diesem Buch nicht?

  • In diesem Buch geht es nicht darum, wie man andere Leute abzockt.
  • In diesem Buch geht es nicht darum, wie man schnell reich wird.
  • In diesem Buch geht es nicht darum, Menschen für dumm zu halten oder zu verkaufen.
  • In diesem Buch geht es nicht darum, etwas auszuprobieren, um anschließend zu scheitern.

 

Hole es dir JETZT und baue dir deine eigene glückliche Insel im Internet:

Lifehack Passives Einkommen

 

Passives Einkommen war schon immer ein Traum von mir

Das erste Mal bin ich im Jahr 2007 auf das Bloggen, als Möglichkeit zum passiven Einkommen gekommen. Damals las ich einen Blog, welches dieses Thema verfolgte. Allerdings war ich damals längst nicht so weit, selbst etwas auf die Beine zu stellen und mein Inhalt wäre sicher nicht weitreichend interessant gewesen.

Ich vergaß das Thema wieder und sollte erst acht Jahre später mit dem Bloggen beginnen. Dieses Mal hatte ich einen Hunger. Ich hatte einen Hunger auf Erfolg! Ich wollte mir etwas eigenes aufbauen und ich wollte es dringend. Darum schuftete ich das ganze Jahr in meinem Job und baute in jeder freien Minute an meinem Business, hier auf reich-sein-fetzt.de.

 

Es gab 7 wichtige Bedingungen für mich, um mir etwas aufzubauen

  1. Es muss passiv sein, so dass ich Geld verdiene auch wenn ich mal einen Monat nicht arbeiten möchte.
  2. Je mehr ich arbeite, desto mehr Resultate zeigen sich. Damit bleibe ich motiviert, viel zu arbeiten.
  3. Es muss den Menschen, die vorbeikommen und sich meinen Blog ansehen, dienen und ihnen in ihrem Leben weiterhelfen.
  4. Ich zocke keine Leser ab oder schicke sie durch irgendwelche E-Mail Spam Systeme, um ihnen Produkte anzudrehen.
  5. Es muss etwas sein, was mein ganzes Leben für mich arbeiten wird.
  6. Es muss einen riesengroßen Spaß machen und einfach sein.
  7. Das Ganze muss organisch wachsen können, ohne selbst Werbung machen zu müssen.

Diese sieben Punkte waren ausschlaggebend für mich. Ich wollte etwas Gutes haben, was mein ganzes Leben für mich arbeiten kann. Ich bin nicht interessiert an Methoden, die einen schnell reich machen, aber den Geist verkümmern lassen. Finanzielles und geistiges Wachstum sollten Hand-in-Hand geschehen und sich stetig in Erkenntnissen fördern.

Auch ich habe Vorbilder gehabt, man könnte sie auch Mentoren nennen. Ich studierte die erfolgreichsten Blogger in den USA und wende hier nun an, was ich dort lernte. Die wirkungsvollsten Tools und Erkenntnisse von mir und meiner Mentoren steckt in diesem 150 Seiten starken Buch.

Ich rate dir, wenn du es dir kaufen möchtest, es als Taschenbuch zu kaufen und nicht in der Kindle Version. Ich habe es so gestaltet, dass es als Arbeits- und Begleitbuch für dein erstes Jahr als Blogger benutzt werden soll.

 

Lifehack Passives Einkommen

 

 

(Dieser Artikel enthält Werbelinks)

Related Post

2 Gedanken zu „LIFEHACK PASSIVES EINKOMMEN – Mein neues Buch zum Thema Passives Einkommen mit einem Blog

  1. Grüß dich Alex.
    Ich würde mich gerne bei dir bedanken, dafür dass du dieses Buch geschrieben hast. Es war der nötige Anreiz für mich auch meinen eigenen Blog ernst zu nehmen. Ich empfehle dieses Buch allen, die vorhaben selbst einen Blog zu starten.

    Check doch mal meinen Blog aus: http://newstuff.blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.