SEO Optimierung durch On Page SEO für besseres Google Ranking

SEO Optimierung ist ein gefragtes Thema. Viele Neulinge setzen sich damit sogar noch mehr als ich auseinander und ich bin schon länger als ein Jahr in diesem Game. Das liegt einfach daran, dass SEO nach einem „Hack“ oder „Cheat“, und einer Struktur klingt, die Erfolg zu versprechen scheint.

SEO steht für Search Engine Optimization, zu Deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Die Rede ist davon seine Webseite so zu optimieren, dass sie damit möglichst gut in Google gefunden wird. Im Idealfall auf Platz 1 – 3 auf Seite 1.

Das ist der größte Kritikpunkt in meinem Buch Lifehack Passives Einkommen. Deswegen möchte ich in diesem Artikel noch einmal etwas präziser auf das Thema eingehen und hoffe somit noch ein wenig mehr helfen zu können, in dem ich mit einem Video ins Detail gehe.

 

SEO Optimierung von meinem Blog Tutorial

 

Was ich in dem Video vergessen habe zu erwähnen ist, dass ich am Anfang des Blogs, etwa in den ersten drei Monaten, einige Backlinks auf verschiedenen Portalen und anderen Blogs gesetzt habe. Dadurch wurde ich für Google sichtbar. Seit dem habe ich aber kein Backlink mehr gesetzt. Ich habe nur noch an meinem Inhalt gearbeitet und versucht diesen stetig zu verbessern.

 

Ist SEO nutzlos?

Nein, SEO ist sehr sinnvoll. Für Blogs gerade am Anfang. Würde ich heute einen neuen Blog starten, dann würde ich es genauso wieder machen. Ich würde in den ersten Monaten ab und zu einige Backlinks setzen und mich anschließend wieder auf die Beiträge konzentrieren. Irgendwann ist es dann ein Skill, der passiv nebenbei jedes Mal zum Einsatz kommt, wenn du einen neuen Artikel schreibst. Mit dem Yoast SEO Plugin richtest du deine Beiträge automatisch gut für Google aus. Das Wichtigste ist aber, dass du interessanten Inhalt schreibst, der anderen weiterhilft. Der Inhalt muss dir aber auch selbst Spaß machen. Wenn dir das Erstellen keinen Spaß macht, dann macht auch das Lesen keinen Spaß. Deswegen ist SEO etwas, was bei mir ganz nebenbei geschieht und keine wirkliche Beachtung erhält.

-> wpSEO Tool. Du schreibst goldene Artikel, das Tool kümmert sich und hilft dir bei den SEO Arbeiten

Gelegentlich schaue ich auch mal in den Google Keywordplaner rein, um mir interessante Vorschläge für Artikel-Titel vorschlagen zu lassen. Das habe ich mit diesem Artikel getan, aber ich tue es auch nicht immer. Im Keywordplaner kann man sehen, wie oft bestimmte Keywörter gesucht werden. Dort sieht man auch welche Suchbegriffe stark umkämpft sind und welche eine geringe Konkurrenz haben. Das wpSEO Tool und der Keywordplaner sind eigentlich meine einzigen Werkzeuge. Das wichtigste ist aber, guten Inhalt zu schreiben, der selbstständig gerne geteilt wir.

 

Was ist wirklich effektiv?

Ein gut rankender Blog in Google setzt sich aus vier Komponenten zusammen: Er hat viele und vor allem starke Backlinks auf seinen Blog verwiesen. Er benutzt das SEO Tool und konvertiert damit seine Beiträge optimal nach Suchbegriffen in Google, allerdings keine, die zu stark umkämpft sind, im besten Fall. Er schreibt schöne Artikel, die angenehm zu lesen sind und stylt solange an seinem Blog herum, bis die Absprungrate gegen 0 geht. Faktor Nummer vier ist die Verweildauer der Besucher auf deinem Blog. Das ist eigentlich sogar der wichtigste Faktor: Denn welche Seiten sind die Topseiten bei Google? Es sind Seiten wie Ebay, Amazon, Youtube, Facebook usw. eben die Seiten, auf denen die Menschen und Kunden teilweise Stunden verbringen, ob zu Hause am PC oder auf dem Handy.

Diese vier Faktoren reichen aus, um einen Blog organisch selbstständig wachsen zu lassen. Mit der Zeit werden Links hinzukommen, die auf deine Seite verweisen und du wirst mehr Artikel schreiben, mit denen du in Google auftauchst. So wächst alles schön organisch und viel mehr kann man auch nicht machen.

  1. Backlinks (Do-Follow)
  2. SEO-Tool zum optimieren der Suchbegriffe auf jedem Artikel
  3. Auftritt und Design der Seite = Absprungrate -> 0 %
  4. Interessante Texte, Grafiken, Videos, um die Verweildauer zu maximieren

 

Willst du mehr über das Thema SEO erfahren?

Ja, ich will das gratis SEO eBook

(Dieser Artikel enthält Werbelinks)

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.