Aktiv leben und passives Einkommen verdienen

Hallo Leute,

seit meinem letzten Beitrag ist jetzt fast einen Monat her und das ist auch ziemlich gut so. Versteht mich nicht falsch, ich liebe dieses Projekt und es ist ein herrliches Gefühl an einem neuen Artikel zu sitzen und ihn in das große Netzwerk zu entlassen, damit er eifrig seinen Job macht. Aber mein Projekt nennt sich Lifehack Passives Einkommen und deswegen ist es selbstverständlich, dass ich bemüht bin, das System so aufzubauen, dass es mir ohne meine tägliche Arbeit ( augenscheinlich – denn in Wirklichkeit arbeite ich trotzdem jeden Tag ohne Pause daran, sogar an Weihnachten und Silvester) funktioniert. Aber ich bin ja auch noch in der Aufbauphase. Mein Blog funktioniert schon mal, ohne dass ich täglich einen Beitrag schreiben muss. Und das war auch mein langfristiges Ziel. Vor allem die Kombination aus Büchern in Amazon und den Beiträgen auf meinem Blog erbringen eine wunderbare Wechselwirkung zusammen und pushen sich gegenseitig ohne viel weiteres Zutun meinerseits. Das ist schön, denn so habe ich viel mehr Zeit für andere Dinge und neue Projekte. Ich bin kürzlich Onkel und damit sogar Patenonkel geworden (haben meine Schwester ihr Mann gut gemacht 🙂 ), ich habe meine Ernährung von Low Carb auf High Carb umgestellt und ich probiere mich an neuen Sachen, wie Youtube und Videoerstellung aus.

Das Gute an dem Ganzen ist, dass ich Systeme benutze, die andere schlaue Köpfe vor vielen Jahren für uns Konsumenten, Dienstleister, Autoren, Meinungsmitteiler und Künstler erstellt hatten. Wir müssen keinen Verlag mehr finden, um ein Buch zu veröffentlichen, wir veröffentlichen unsere eigene Word-Datei. Wir müssen keine Kunden finden, denn das macht der Amazon Suchalgorithmus von alleine. Wir müssen keine Webseite programmieren können, denn das wurde mit WordPress für uns erledigt. Man loggt sich in diese Systeme ein und kann einfach Inhalt produzieren. Sobald man eine Idee hat, arbeitet man bereits an der Veröffentlichung, ohne sich um die Zwischenschnittstellen zu kümmern.

Idee = Veröffentlichung

Das spart sehr viel Zeit und auch viele Nerven. Stell dir vor, du hast eine Idee für ein Buch. Aber es ist keine große Idee. Eine, die gerade mal einigen Menschen weiterhelfen könnte, aber keine, aus der du einen 300 Seiten Schinken kreieren könntest. Statt bei dreißig Verlagen anzuklopfen, kannst du dein Buch als Self-Publisher bei Amazon veröffentlichen und wenn das Buch Anklang findet, erhältst du sogar ein kleines bis größeres Nebeneinkommen dafür.

Diese Systeme sind heutzutage ein Segen für uns. Jeder Mensch möchte sich in irgendeiner Weise ausdrücken und bemerkbar machen. Das liegt in uns. Wir wollen bemerkt und geschätzt werden. Dass man damit im Internet Geld verdienen kann, ist ein schöner Nebeneffekt, welches wir nutzen dürfen und für welches wir sehr dankbar sein können.

Ein weiteres solches System ist die Plattform Youtube. Die erfolgreichsten Youtuber sind der Unterhaltskategorie anzuordnen. Da Youtube die Unterhaltung durch den Fernseher immer weiter ersetzt, ist es kein Wunder, dass man nach der eigenen erledigten Arbeit im Job nach Hause kommt und seine Lieblingsyoutuber abklappert und sich ihre neuesten lustigen Videos reinzieht. Aber Youtube kann auch zur Informationsgewinnung genutzt werden. Es gibt viele Kanäle, die dafür da sind deinen persönlichen Lebensstandart zu erhöhen, sei es im Bereich der Fitness oder der Finanzen.

Auch ich finde es mittlerweile immer bequemer ein Video aufzunehmen, da man damit einfach viel mehr zeigen und präsentieren kann. Über Ideen zu schreiben ist nur eine Möglichkeit seine Ideen auszudrücken.

 

 

 

Abonniere meinen Kanal: Abonnieren. 

Hier findest du in Zukunft weitere Videos in Ergänzung zu diesem Blog. Speziell die Themen Geld verdienen im Internet, Bloggen, Lifestyle Tipps, Lifehacks, Fitness, Ernährung und meine Erfahrungen dazu. Youtube ist sehr praktisch, da man sein Smartphone ( In meinem Fall ein iPhone 6s ) sowieso überall dabei hat, kann man damit praktisch von überall bloggen und arbeiten. Ich würde mich über dich als Abonnenten freuen. Wir sehen uns.

 

Was es bedeutet ein passives Einkommen zu haben

Passives Einkommen ist eins der coolsten Sachen unserer modernen Zeit, meiner Meinung nach. Ein Mal erzeugte Werte, wie ein Buch zum Beispiel, werden immer wieder genutzt. Man produziert etwas und es kann, gerade durch das Internet, beliebig oft genutzt und geteilt werden. Ist das Produkt gut, wird es eventuell sogar von den Kunden an ihre Freunde weiter empfohlen.

Passives Einkommen ist toll, weil man Geld gerade dann verdient, wenn man nicht gerade arbeitet, arbeiten möchte oder kann. Man verdient quasi Geld während man schläft.

 

Willst du dir auch passives Einkommen aufbauen?

 

Ja, ich will mir passives Einkommen im Internet aufbauen und mein Traumleben leben (Video)

 

 

(Dieser Artikel enthält Werbelinks)

Related Post

3 Gedanken zu „Aktiv leben und passives Einkommen verdienen

  1. Hey,
    ich möchte dir echt mal danke sagen. Ich habe vor paar Wochen aus Zufall dein Buch über passives Einkommen bei Amazon gelesen. Das Buch hat mich echt total motiviert und mich dazu gebracht, dass ich mir jetzt auch einen Blog erstellt habe an dem ich jetzt Sachen über mein Hobby Ernährung und Fitness schreibe. Auch deine Beiträge motivieren einen weiterhin.

    Bin dir echt dankbar und wünsch dir weiterhin viel Erfolg und Wachstum 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.