Alle Aktien auf einen Blick – Neuer Dividendenblog mit ausgezeichneten Aktienanalysen

Ein neuer Dividendenblog/Aktienplattform befindet sich in den Startlöchern und diesen möchte ich herzlichst auch meinen Lesern empfehlen. Die Aktienplattform ist gegründet von und für Dividendeninvestoren, um uns die Auswahl der Aktien, mit wirklich guten und sorgfältig recherchierten Aktienanalysen, für das eigene Depot zu erleichtern. Nun bin ich selbst noch kein großer Dividendeninvestor (da ich mich gerade im Start meiner eigenen Selbstständigkeit befinde und das Kapital dafür benötige), aber ich bin schon länger Mitglied der größten Dividendengruppe auf Facebook, die von Jonathan Neuscheler gegründet wurde und verfolge die Dividendenstrategie schon lange am Rande mit.

Was ist die Dividendenstrategie?

Viele Unternehmen geben einen Teil ihres Gewinns an die Aktionäre in Form von Dividenden wieder. Es ist quasi „der Lohn“ für das Vertrauen und das investierte Geld in die Unternehmen. Nicht alle Unternehmen zahlen Dividenden und dadurch hat sich eine ganz besondere Strategie unter Investoren etabliert. Im besten Fall legt man sich Aktien von stabilen und fundamental starken Unternehmen in das eigene Depot. Man achtet dabei nicht nur darauf, dass die Unternehmen besonders viel Dividenden zahlen, sondern, dass sie das auch schon sehr lange tun und die Dividenden im besten Fall jedes Jahr steigen.

Der Vorteil dieser Strategie ist, dass man nicht sehr stark auf den Zeitpunkt des Kaufes und Verkaufes achten muss. Es geht nicht mehr so stark um den Kurs, sondern darum, möglichst viele Aktienstückzahlen im eigenen Depot zu haben. Und damit, möglichst hohe Dividenden im Jahr ausgezahlt zu bekommen.

 

Vorteile der Dividendenstrategie:

  • Es ist echtes passives Einkommen aus angehäuftem Kapital
  • Das Geld arbeitet für einen selbst
  • Es ist entspannter, da man nicht mehr so stark auf den Kurs schauen muss beim Kaufen
  • Es ist möglich, damit seinen Lohn stetig aufzubessern, wenn man die Dividenden als zweites finanzielles Einkommen und Standbein begreift
  • Man profitiert vom Wirtschaftswachstum direkt mit
  • Man investiert mit seinem eigenem Konsum passiv in die eigene „Dividenden-Rente“
  • Man sieht schneller Erfolge, da die Dividenden direkt wieder auf dem Konto landen
  • Man baut sich eine private „Dividenden-Rente“ auf, wobei man sein Vermögen im eigenen Depot unangetastet lässt – es bzw. sogar noch weiter wächst.
  • Man kann früher in den Ruhestand, bzw. zu einem Teilzeitjob wechseln (braucht ein höheres Depot von über 400 K ca.)

Was ist das Ziel der Dividendenstrategie?

Gerade für jüngere Menschen ist das Ziel der Dividendenstrategie oft die finanzielle Freiheit. Das bedeutet, sie versuchen sich ein stabiles, diversifiziertes und starkes Portfolio aufzubauen, damit die Dividenden dieser Aktien ihren Lebensunterhalt stemmen können. Sind die Einnahmen der Dividenden größer als die Ausgaben des täglichen Bedarfs, dann kann man sich durchaus als finanziell frei und weitere monetäre Tätigkeiten als ein Hobby und Zusatzverdienst bezeichnen. Bei einem minimalistischen Lebensstil kann man evtl. bereits von einem Depot mit über 500 K überleben. Mit einem zusätzlichen Nebenjob, sollte das bereits möglich sein. So richtig fetzt ein Dividendendepot allerdings erst ab der magischen Summe von einer glänzenden Million Euro. Damit lässt es sich einfach angenehmer leben. Sollten die Dividenden dann mal doch nicht reichen, wird auch keiner über kleine Kapitalentnahmen meckern, falls die Waschmaschine mal wieder den Geist aufgibt usw.

Ein weiteres Ziel kann es sein, die eigene Rente aufbessern zu wollen. Nicht alle wollen oder können selbstständig oder Unternehmer und damit finanziell frei sein. Und manche entdecken die Börse erst später im Leben für sich. Und so reicht bereits eine monatliche Sparquote von 100 €, 200 € oder 300 € über einige Jahrzehnte, um sich ein hübsches Depot aufzubauen, dessen passives Einkommen aus Dividenden dazu beitragen kann, um z.B. die Welt zu bereisen. Nutzt man nur die Dividenden und nicht das Kapital selbst, kann man das Depot anschließend an seine Angehörige vererben.

Mein Ziel mit der Dividendenstrategie ist es, sich ein Depot aufzubauen, welches mich in meiner Selbstständigkeit unterstützen wird. Ich möchte niemals ganz aufhören zu arbeiten und zu lernen. Ich werde immer „etwas“ machen. Gerade baue ich mir meine Selbstständigkeit im Internet auf. Ein Nebeneinkommen durch Dividenden wird dabei nicht schaden und mich zusätzlich als weiteres Standbein absichern. Da ich nicht in die Rentenkasse zahlen möchte, wird das Depot auch meine Rente sein.

Damit baue ich mir eine entspannte Zukunft aus einer Selbstständigkeit im Internet und den Einnahmen aus Dividendenaktien auf.

Die Dividendenaktien werde ich mir auf Grundlage der sorgfältigen Aktienanalysen von Jonathan Neuscheler und seinem neuen Blog AlleAktien machen.

Related Post

Ein Gedanke zu „Alle Aktien auf einen Blick – Neuer Dividendenblog mit ausgezeichneten Aktienanalysen

  1. Hallo Alex,

    ich bin auf deinen interessanten Artikel gestoßen. Finde ihn sehr hilfreich. Vor allem aber deine Erläuterungen zu den Vorteilen der Dividendenstrategie, finde ich mehr als gelungen und sehr empfehlenswert. Danke dafür. Genau danach hatte ich gesucht.

    Liebe Grüße
    Timea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.