Die Strandfigur wird im Januar gebaut

Hast du dir Vorsätze für das Neujahr gesetzt? Hast du über die Feiertage und die Wochen davor, auf Grund der Feiertage bereits angefangen dich etwas mehr gehen zu lassen, mit dem Gewissen, dass du die späteren Feiertage als Entschuldigung dafür vorziehen kannst? Möchtest du an deiner Fitness etwas tun und dich nicht im Sommer am Strand schämen müssen?

Dann musst du jetzt anfangen etwas dafür zu tun.

Die Strandfigur wird im Januar gebaut

Es ist jetzt einfach die perfekte Zeit. Der ganze Stress von den Feiertagen ist abgeklungen. Die Normalität des Alltags kehrt langsam in die Gemüter und das Leben kommt in seine 0815 Bahnen. Das ist die perfekte Gelegenheit, seine Gewohnheiten zu überblicken und zu schauen, wo man zu viel Zeit für sinnloses und zu wenig Zeit für das wichtige im Leben investiert.

Ich bin kein Fitnessjunkie, Kraftsport und Fitness waren für mich immer da, um mein Leben zu unterstützen. Nicht, um mich einzunehmen und zu einem Fitnesszombie zu machen. Dennoch genieße ich immer mehr den Fitness Lifestyle. Ich habe mir mittlerweile angewöhnt jeden 2. Tag zum Training zu gehen und die ganze Sache ernster zu nehmen.

Gerade in Kombination mit einem Job, ist es ein hervorragender Ausgleich und sorgt für die richtige Balance.

Auch ich bin über die Feiertage ein wenig auf gegangen. Darum habe ich mich entschlossen eine anabole Diät zu starten. Ich habe niemals an Diäten geglaubt und dieses Wort alleine schon schreckt mich ab, es ist ein ekelhaftes Wort. Aber diese Ernährungsumstellung, welche dem natürlichem Leben am ehesten entspricht halte ich durchaus für sinnvoll. Der Zweck ist es überschüssiges Körperfett abzubauen und Muskelmasse aufzubauen.

Bereits nach einer nicht mal fast vollen Woche sehe ich bereits Ergebnisse. Die Muckis kommen besser zum Vorschein und ich fühle mich insgesamt leichter und vitaler.

Dazu sorgt die Form der Ernährung für eine erhöhte Testosteronproduktion. Man fühlt sich einfach besser.

Zu dieser Ernährung gehört es aber auch ordentlich das Eisen zu schwingen. Ich habe zwar schon immer Fitness und Kraftsport, bzw. Streetworkout gemacht, aber eher zum Muskelerhalt und nicht wirklich zum Muskelaufbau.

Dass diese Ernährungsform perfekt dazu passt, sieht man daran, dass man problemlos die doppelte Anzahl an Sätzen schafft, wie mit einer normalen Ernährung. Und man ist immer noch nicht komplett ausgelaugt, da die Regeneration einfach extrem angekurbelt wird.

 

Zusätzliche Hilfe zur Strandfigur

Zusätzlich dazu habe ich mir meine erste Nahrungsmittelergänzung liefern lassen. Diese möchte ich nun testen und bin gespannt auf die Wirkung. Es handelt sich um einen Whey Protein Eiweißpulver, welches bei Amazon eine ziemlich gute Rezession hatte, und einen längeren Vorrat verspricht, da es immer hin 2,5 kg Pulver beinhaltet.

Es ist ideal, um sich das wichtige Eiweiß, nach dem Training rein zu pumpen, um direkt Nährstoffe für die Regeneration zu liefern und der Körper direkt anfangen kann an der Strandfigur zu arbeiten.

 

Der Plan steht

So das ist jetzt erst mal der Plan und der wird bis zum Sommer durchgezogen. Alle 5 Tage gibt es einen Cheat Day bei dem ich wieder Kohlenhydrate konsumiere, auch wenn ich da gar nicht mehr scharf drauf bin. Ich fühle mich so wohl mit meinem Fleisch, Fisch und Eiern, dass ich gar kein Verlangen nach Brot und Zucker habe. Aber es ist nun mal wichtig für den Körper und die Gesundheit hat die oberste Priorität.

Es ist eigentlich ein simpler Plan, aber simpel ist immer das genialste.

 

Das schöne am Kraftsport

Das schöne am Kraftsport ist die familiäre Verbindung zum passiven Einkommen. Man macht sein Training und lässt anschließend diese Muskelgruppe 2-4 Tage ruhen, regenerieren, aufbauen und wachsen.

2 Stunden Aktion, für 4 Tage Wachstum. Ein Muskel wächst nicht während der Ertüchtigung, sondern während seiner Erholung. Und genau so sollte auch das Geld verdienen sein. 2 Stunden Ertüchtigung und 4 Tage Ertrag.

 

Items aus dem Beitrag:

 

Whey Protein:

Shaker zum zubereiten:

#fire @garyvee

Ein von @alexfetzt gepostetes Video am

Related Post

6 Gedanken zu „Die Strandfigur wird im Januar gebaut

  1. Hi,
    bin auch mal wieder hinanzufinden 🙂
    Finde das neue Design / Farben besser als vorher.
    Also ich hab auch mal anabole Diät versucht und mit mir konnte man in diesen 4-5 Tagen einfach garnichts anfangen. Ich war total antriebslos und ohne Energie, das hat echt keinen Spaß gemacht. Ohne meine Kohlenhydrate bin ich zu nichts fähig 🙂 Da sieht man mal wie unterschiedlich wir Menschen doch seine können.

    Wie viel willst du so abnehmen?
    Bei mir ist das eher so, hab erst sehr viel abgenommen, dabei aber zu wenig Kraftsport gemacht und die Eiweiße total vernächlässigt. Bin dann von „fett“ zu „skinnyfett“ gekommen, zwar viel dünner als vorher (-20kg) aber nicht das gelbe vom Ei.

    Jetzt gehe ich regelmäßig ins Studio und achte auf meine Eiweiß Zufur, mal schauen. Aber ja der Sommer kommt früher als man denkt, darum gut das wir jetzt schon loslegen!

    Viel Erfolg 🙂

    Achja das Eiweis was du erwähnt hast, habe ich früher auch immer verwendet, fand ich richtig gut!

    MfG Daidi

    1. Hi Daidi,
      Danke erstmal.
      Ich finde die anabole Diät abnormal gut, blos war ich jetzt 3 Wochen im Urlaub und abgesehen von etwas Fitness, saß ich nur vorm Computer oder vor Büchern und habe „bewegungslos“ gearbeitet. Dadurch habe ich nicht viel Fett verloren, aber einiges an Muskelmasse aufgebaut. Meine Arme haben einen guten Sprung gemacht. Ich bin eher der kleine Dicke vom Körperbau, da wirkt sich das ganz schnell aus. In den 3 Wochen Urlaub war mein Kaloriendefizit natürlich sehr weit unten. Jetzt mit den 8 Stunden auf den Beinen rum rennen und Sachen tragen wird das noch mal anders.
      Mich stören eher die Cheatdays, weil ich in einen guten Arbeitsflow mit der Diät bin, ich bin nicht müde und habe die doppelte Energie. Und an den 2 Cheatsdays hänge ich ordentlich durch. Aber so freut mich sich doch schon irgendwie auf das nächste Wochenende, wenn wieder gezuckert werden darf.
      Danke dir auch den gewünschten Erfolg!

      1. Die Cheatdays brauchst du ja nur um Carbs zu laden? Vielleicht machen die dich so schlapp und träge weil du richtig ungesund cheatest? Oder cheatest du sauber? Wie dumm das jetzt auch klingt.

        Vielleicht einfach gesunden Carbs am Cheatday auffüllen? (Braunen Reis, Obst, Kartoffeln) ?
        Wie machst du das so mit dem wiegen? Ich bin da einer von den Leuten die sich jeden Tag wiegen und das Gewicht geht ja hoch und runter, auch wenn du immer streng im Defizit bist. Das macht mir doch manchmal zu schaffen, obwohl ich weis das ich auf dem richtigen weg bin 🙂

        1. Hi Daidi, da gibts bei mir sicher noch optimierungsbedarf. Ich bin da nicht so streng, am „cheatday“ erlaube ich es mir auch einfach mal zu cheaten und zu essen wo drauf ich gerade Lust habe. Und wenn es ein Fäßchen Eiscreme ist, die mich an der Ladentheke anlächelt, wird sie eben mitgenommen.

          Ich habe mich schon seit 10 Jahren nicht gewogen.

          Hab ja schon genug damit zu tun, mein Konto auf der Bank zu wiegen und in Balance zu halten.

      2. Daidi,

        du kannst dir die anabole Diät durch ein paar kleine Tricks etwas einfacher machen. Erstens solltest du während der ersten beiden Wochen viel Sport machen. Aktivität wirkt dem Hungergefühl entgegen und pusht einen, dadurch fällt dein Energielevel nicht so weit ab. Zweitens kannst du mit Koffein arbeiten. Das dämpft auch das Hungergefühl und macht sehr aktiv. Drittens kannst du eine Menge Gemüse, welches wenig KH enthält essen. Das liefert Stoff, der den Magen füllt und auch viele sekundäre Pflanzenstoffe, die wichtig für den Stoffwechsel sind.

        Nur Fett und Eiweiß war nicht mein Ding. Moderat Fett, viel Eiweiß und viel Gemüse funktioniert bei mir besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.